Fallenbach Werft AG Kontakt

News

Interboot Friedrichshafen 2017 vom 23.09.2017 bis am 01.10.2017

Auch in diesem Jahr wird die Fallenbach Werft AG an der Interboot 17 dabei sein. Am Stand 402 in der Halle A1 werden die Dufour 310 GL sowie die Dufour 382 GL ausgestellt. Zusammen mit Pointer Yachten wird in diesem Jahr auch die Pointer 22 (Weltneuheit) und die Pointer 25 ausgestellt (Halle A1-303). 

Kommen Sie an die Interboot und lassen Sie sich von vielen tollen Angeboten in die Welt des Wassersports führen. Gerne begrüssen wir Sie an unserem Stand.

Interboot 2017 

 

Fallenbach Werft AG Vertretung Pointer 25.


Per Oktober 2016 hat die Fallenbach Werft AG den Vertrieb für die holländische Segelyacht POINTER 25 übernommen.

Die POINTER 25 ist eine moderne und qualitativ hochwertige Kajütsegelyacht mit hervorragenden Segeleigenschaften. Komfort und Stil, kombiniert mit Segelspaß, konnten bei diesem exklusiven Kajütsegelboot unter einen Hut gebracht werden. Yachtwerft Heeg hat das Designbüro Van de Stadt mit dem Entwurf eines modularen Segelbootes beauftragt. Daraus resultierte die POINTER 25, ein elegantes Boot mit exzellenten Segeleigenschaften, einem geringen Tiefgang von nur 1,10 m (optional 1,50 m) Bemerkenswert sind der Bulb-Kiel, das Balanceruder und (als Option) der Innenbord Dieselmotor. Dadurch kann nicht nur auf Binnenseen sicher gesegelt werden. Das durchdachte geräumige Cockpit mit 6 Sitzplätzen und der geschlossene Spiegel sind weitere Merkmale der POINTER 25. Der Segelplan ist sportlich ausgelegt und alle Fallen und Strecker können vom Cockpit aus bedient werden. Die POINTER 25 begeistert sportliche sowie erholungssuchende Wassersportler gleichermaßen. Unter Deck in der grosszügigen Kabine konnten 4 Kojen mit jeweils 2,10 m Länge realisiert werden, dabei bleibt genug Platz für einen kleinen Kocher und ein elektrisches Kühlfach. Für längere Schläge ist der vorgesehene Platz für eine Chemie Toilette vorhanden. Dank der moderaten Schiffsbreite und einem Gewicht von nur 1500kg kann die POINTER 25 problemlos getrailert werden.

Weitere Infos

^



Neuheiten von Dufour

Dufour 63 Exclusive

LUXUS OHNE KOMPROMISSE

Diese phantastische 60-Fuß-Yacht bietet Ihnen allen Komfort einer luxuriösen Ausstattung in Verbindung mit den neuesten Funktionalitäten. Noch nie war Segeln so genussvoll und entspannend.

Eine Premium-Yacht
Im Cockpit der Dufour 63 Exclusive ist eine klare Aufteilung der Bereiche zu erkennen, es enthält erstklassige Funktionen, die den größten Yachten in nichts nachstehen. Die 18 Meter lange Luxus-Segelyacht verfügt vor allem über eine Küche auf Deck, die standardmäßig mit einer gasbetriebenen Plancha, Spülbecken und Kühlschrank ausgestattet ist.

Eine elegante, elektrohydraulische Gangway und zwei seitliche Treppen erleichtern den Zugang an Bord. Das wird von Passagieren sehr geschätzt.

18 raffiniert gestaltete Meter
Auf dem Vorschiff bietet die Dufour 63 Exclusive ihren Gästen einen zusätzlichen großen Wohnbereich mit zwei integrierten Liegestühlen. Im Heckbereich lädt eine Plattform, die das Cockpit um 1,5 Meter verlängert, zum Entspannen und Baden ein.
Die Steuerstände liegen hinten, so dass Erholungsbereich und Manöverzone klar voneinander getrennt sind. So kommen die Gäste in den vollen und ungestörten Genuss der langen Sitzbänke im Cockpit. Mit Sicherheit werden sie auch die tollen Sonnenliegen am Heck genießen, die für maximalen Komfort vor Anker integriert wurden, doch das ist noch nicht alles...

Technische Daten D63 E

Gesamtlänge: 19.2 m                           Maximale Breite: 5.50 m
Wasserlänge: 17.55 m                         Gewicht: 21.000 kg (estimation)
Rumpflänge: 18.30 m                           Tiefgang: 2.80 m

Gewicht Kiel: 6500 kg                          Motorenleistung: 180 cv (260 cv opt.) 
Kapazität Dieseltank: 830 L                 Segelfläche: 184.30 m
Kapazität Wassertank: 780 L  

weitere Infos 

 

Dufour 412 Grand Large

Evolution of the successful D410 GL, the Dufour 412 Grand Large benefits of all Features integrated in the latest Grand Large models, giving her all the attributes of a modern boat as well as a touch of aesthetic freshness.

            

Easy sailing and comfort at anchor:

1. New fixed bowsprit ensures easy manoeuvring for "Code 0" or downwind sails
2. New closed Cockpit enhances sailing ergonomics and security, as well as living space and comfort while at anchor

             

Modern and spacious interior:

1. New layout with longer starboard seat and wider "L" galley
2. New lighting Environment with led stripes

Versionen:

3 Kabinen / 1 Nasszelle
3 Kabinen / 2 Nasszellen
2 Kabinen / 1 Nasszelle
2 Kabinen / 2 Nasszellen


Technische Daten:
L.ü.A. (Rumpflänge): 12,70 m
Gesamtlänge: 11.98 m
LWL (Länge Wasserlinie): 11,15 m
Breite: 4,20 m
Gewicht: 8,9 t
Kiel: 2,6 t
Wassertank 380 l
Maschine: Volvo Penta 40 PS
Treibstofftank: 200 l
Frischwassertank:  220 l


NEU Dufour 512 Grand Large

Driven by the success of the D500 GL, produced over to 140 Units. the Yard has imagined a modernized and relifted Version of this mythic model, which will integrate all Innovation and comfort features broght in latest
Grand Large models.

           

1. Revisited galley area: Optimised ergonomics and increased functionalities
    sink Position moved at port
    freezer Integration (Option)
    high capacity fridge, with stainless-steel Panel doors
2. New lighting Environment: led stripes under seats and closets

                                                            

Technische Daten:
L.ü.A. (Rumpflänge): 15,20 m
Gesamtlänge: 14,75 m
LWL (Länge Wasserlinie): 13,67 m
Breite: 4,80 m
Gewicht: 8,9 t
Kiel: 40,42 t
Wassertank 380 l
Maschine: Volvo Penta 75 PS
Treibstofftank: 500 l
Frischwassertank:  220 l


NEU Dufour DRAKKAR 24 Die kleine Kiste aus der grossen Welt

Hochbetrieb in der Entwicklungsabteilung von Dufour Yachts in La Rochelle. Erst vor wenigen Tagen haben die Franzosen mit der Vorstellung der neuen Dufour 460 die umfassende Gesamterneuerung des Fahrtenprogramms Grand Large abgeschlossen. Jetzt folgt auch schon die nächste Ankündigung, allerdings für ein komplett anderes Segment. Dufour baut mit der Drakkar 24 erstmals ein kleines, offenes Sportboot von nur sieben Meter Länge. 

Hausarchitekt Umberto Felci hat die Pläne ausgearbeitet. Die Drakkar 24 soll sich gleichermaßen als Sportgerät zum aktiven Segeln wie zur Schulung und Ausbildung sowie zum einfachen Daysailing eignen eine echte Alleskönnerin also. Das nur 870 Kilogramm schwere Boot erhält einen aufholbaren Schwenkkiel mit einem Ballastanteil von 300 Kilogramm (34 Prozent). Das Ruderblatt steckt in einer Kassette und kann ebenfalls mit nur einem Handgriff aufgeholt werden. Damit ist das Boot einfach zu transportieren und lässt sich mit wenig Aufwand über eine Rampe ein- und auswassern.


Der ausfahrbare Bugspriet ruht auf dem Vordeck in einem vertieften Kanal. Damit bleibt das Vorschiff ungehindert begehbar und das Volumen daruber abgeschottet und dicht. Die Mannschaft sitzt auf den langen Cockpitduchten, und sportliche Segler freuen sich über die Möglichkeit, die Segel über Großschot-Traveller und Achterstagverstellung zu trimmen. Gesegelt wird das Boot je nach Einsatzzweck mit Genua oder Fock mit zusätzlichen Optionen auf Gennaker oder Spinnaker.

Die Preisliste und die Spezifikationen für die Drakker 24 hat die Werft in La Rochelle noch nicht abschließend ausgearbeitet. Informationen dazu folgen.  

           


Technische Daten DRAKKAR 24
Konstrukteur Felci Yacht Design
Lüa (Rumpflänge) 7,00 m
LWL (Länge Wasserlinie) 6,75 m
Breite  2,54 m
Tiefgang 0,201,50 m
Gewicht  870 kg
Bleiballast 300 kg
Großsegel  15,0 qm
Genua  11,7 qm
Fock 8,40 qm
Gennaker  44,0 qm
Spinnaker 37,0 qm



Dufour 460 Grand Large

Dufour Yachts in Frankreich bringt eine neue 460 für das Fahrtprogramm Grand'Large. Damit ist die Linie jetzt wieder komplett und aktuell.

Das neue Schiff tritt die Nachfolge der 445 Grand Large an und zeigt im Rahmen der Überarbeitung dieselben typischen Charaktereigenschaften wie ihre Schwestern im aktuellen Programm. Konkret und im Vergleich zum Vorgängermodell heißt dies: größere Fenster im Rumpf und am Kajütaufbau, mehr und bündig eingebaute Luken an Deck sowie ein komplett neu gestaltetes Cockpit mit deutlich mehr Platz zum Arbeiten, besser erreichbare Staumöglichkeiten und eine größere Badeklappe am Heck.

Vor allem aber ist der Rumpf von Konstrukteur Umberto Felci fülliger geworden, mit einer auffällig voluminösen Bugsektion, einem breiteren Heck und natürlich den ausgeprägten Kimmkanten (Chines). Die aktuelle Formgebung erlaubt es den Konstrukteuren, den Mast und den Kiel etwas weiter nach achtern zu positionieren. So ist nun eine Selbstwendefock möglich, die als Standard-Ausstattung bereits ab Werft angebaut wird. Optional wird eine größere Genua mit 106 Prozent Überlappung weiterhin als Option machbar sein. 

      

Für den Innenausbau orientiert sich Dufour an den innovativen Layouts der größeren Schwestern Dufour 500 und Dufour 560, dem Flaggschiff der Linie. Die Pantry ist als geteilte Einheit direkt an das Hauptschott angebaut. Damit liegt der Küchenbereich mehr in der Schiffsmitte, was vor allem für die Arbeiten unterwegs und im Seegang vorteilhaft ist. Die Sitzgruppe um den großen Salontisch ist nach achtern versetzt und integriert zudem eine kleine, dafür aber verschiebbare Navigation, an der man wahlweise von beiden Seiten arbeiten kann. Bei dieser eher an den Bedürfnissen von Eignern orientierten Anordnung bleibt es allerdings bei nur einer Nasszelle hinten. 

Wer dieses Arrangement nicht mag, kann die neue Dufour 460 GL auch mit einer langen Küchenzeile backbords bestellen. Dieses Layout ist Voraussetzung für den Ausbau mit zwei Bädern achtern. Eine hauptsächlich für den Charterbereich abgestimmte Variante sieht zudem ein geteiltes Vorschiff mit zwei getrennten Kabinen und jeweils eigenem Toilettenraum vor. Ein Ausbau mit vier Kabinen und vier Nasszellen ist in dieser Längenklasse eine Seltenheit.


Dufour 460 Technische Daten
Gesamtlänge (inkl. Bugspiet) 14,15 m
Rumpflänge  13,50 m
LWL (Länge Wasserlinie) 12,54 m
Breite  4,5 m
Gewicht  10,76 t
Ballast /-anteil  2,85 t/26,5 % 
Tiefgang / alternativ  2,20 /1,95 m
Großsegel  52,8 qm
Genua (106 %) 47,0 qm
Selbstwendefock  37,3 qm
Kapazität Wassertank  530 l
Kapazität Treibstofftank 250 l
Maschine  55 PS (75 PS Option)
Konstrukteur  Umberto Felci / BE Dufour